Was uns als Träger ausmacht

Wir bei pro juve handeln immer nach unserem Motto: Hilfe, die passt.
In der Sozialen Arbeit und der Pädagogik erhält das sogenannte Matching zwischen unseren Fachkräften und jungen Menschen einen immer größeren Stellenwert – als unabdingbare Voraussetzung für gelingende individualpädagogische Prozesse. Es bildet für uns die Basis von Zusammenarbeit und Zusammenleben.

Unser Leitbild

Wir begleiten …

junge Menschen und deren Familien auf der Suche nach Ankerplätzen und sicheren Räumen zum Wachsen.

Wir setzen uns dafür ein, …

dass Kinder, Jugendliche und deren Familien auf der Suche nach Ankerplätzen und sicheren Räumen unterstützt und begleitet werden. Wir bauen auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, damit Kinder, Jugendliche und deren Familien einen Weg in die Mitte der Gesellschaft finden, ein selbstverantwortliches Leben nach ihrem eigenen Konzept entwerfen und ihre individuellen Lebensziele verwirklichen können.

Wir betreuen, beraten und arbeiten …

  • Empathisch, wertschätzend und autenthisch
  • Systemisch lebensweltbezogen
  • Unter Einbindung von Eltern-, Familien- und anderen
    Bezugssystemen
  • Aktivierend
  • Ressourcenorientiert
  • Gender- und kultursensibel
  • Beteiligend

Wir schaffen für Kinder, Jugendliche und Familien

auf den Einzelfall zugeschnittene Betreuungssettings. Unser Ziel ist es, zu ihrer gesellschaftlichen Teilhabe beizutragen und kreative und flexible Aktivierungsmöglichkeiten eigener Ressourcen zu schaffen. Wir achten darauf, dass das Profil der Fachkraft zum Bedarf des Kindes oder des Jugendlichen passt und dessen Anforderungen gerecht wird und nicht umgekehrt.

Professionalität in der Unterstützung

Qualitätsmanagement: effiziente Sicherung von Prozessen und Verfahrensabläufen nach innen und außen.

Psychologische Fachberatung: kollegiale und fundierte Hilfestellung bezüglich Präventionsarbeiten, konzeptioneller Betreuungen, und Fort- und Weiterbildung, Ereignis- und Krisenmanagement.

Kinderschutzbeauftragte(r): Präventive Beratung zur Einschätzung des Gefährdungsrisikos sowie Sicherung einer vermuteten Kindeswohlgefährdung über eine Insoweit erfahrene Fachkraft.

Fachlichkeit

Wir denken und handeln grundsätzlich systemisch ausgerichtet. Der Träger berücksichtigt die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich der Sozial-, Kindheits- und Familienforschung sowie die Erkenntnisse der Bindungs- und Traumafolgenforschung. Pro juve – Kinder- und Jugendhilfe richtet die Arbeit an den verbindlichen, gesetzlichen Grundlagen des SGB VIII aus. Als Träger für bedarfs- und qualitätsorientierte Leistungsangebote sind wir uns der besonderen Verantwortung gegenüber den uns anvertrauten Menschen bewusst und achten auf gute Rahmenbedingungen. Auf dieser Grundlage sichern wir die qualitative Weiterentwicklung des Trägers und seiner Mitarbeitenden.

Transparenz und Vertrauen

Werte wie Transparenz und Vertrauen sind gelebte Handlungsmaxime nach innen und außen. Unsere Beteiligungsstrukturen ermöglichen Impulse und Handlungsspielräume für alle Akteure.

Austausch und Offenheit

Wir achten auf die kontinuierliche, systematische und gemeinsame Entwicklung der Qualität der Arbeit auf allen Ebenen. Wir sind kontinuierlich im Fachaustausch und sehen uns in diesem Zusammenhang als ‚lernende‘ Einrichtung/Organisation. Wir vernetzen uns – ob in der Stadt oder auf dem Land – mit anderen Akteuren sozialer und sozialraumorientierter Arbeit und begeben uns in nachhaltige Kooperationszusammenhänge.

Supervision

gehört für uns selbstverständlich zum Standard einer modernen Sozialen Arbeit.

Dokumentation und Datenschutz

Wir dokumentieren unsere Arbeit nach neuesten, fachlichen Standards und schützen die Daten der uns Anvertrauten und derer, die sich uns anvertrauen.

Gender-Gleichstellung und Gleichstellung genetischer Abstammungen

Entsprechend unseres Gesellschaftsbildes ist eine Gleichbehandlung aller Geschlechter sowie genetischer Abstammungen verpflichtend.

Unsere Standorte

Deutschland
(individualpädagogische Projektstellen und Wohngruppen)

Europa
(individualpädagogische Reiseprojekte)

Zentrale in Potsdam

Jägerallee 16
14469 Potsdam

0331. 24 26 28 30
info@projuve-potsdam.de

Büro Parchim

Buchholzallee 46
19370 Parchim

03871. 21 88 88 6
parchim@projuve-potsdam.de

Büro Radebeul

Bernhard-Voss-Straße 27
01445 Radebeul

0351. 84 22 32 77
radebeul@projuve-potsdam.de

Büro Cottbus

Eichenstraße 23
03050 Cottbus

0355. 75 21 14 51
cottbus@projuve-potsdam.de

Büro für ambulante Hilfen

Puschkin-Allee 3
14469 Potsdam

0331. 76 99 53 71
0179. 38 21 66 1
ambulantehilfen@projuve-potsdam.de

Unsere Partner

  • Landesverband für private Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe
  • Zusammenschluss päd.-therapeut. Fachkräfte als Teil einer Qualitätsgemeinschaft
  • bestehend aus mehr als 80 Einrichtungen im Land Brandenburg
  • Partnerschaft mit staatl. Institutionen und anderen Organisationen
  • Nachhaltige Mitgestaltung der Arbeitsbedingungen in der Kinder- und Jugendhilfe
  • rechtliche Beratung und Betreuung der Verbandsmitglieder
  • Unterstützung bei der Entwicklung eigenständiger Tarifverträge
  • mehr als 100 Mitgliedseinrichtungen
  • Interdisziplinärer Fachverband
  • Begleitung aktueller Gesetzgebungsvorhaben
  • Förderung des Erfahrungsaustausches unter Mitgliedern
  • Entwicklung sozialpolitischer Aktivitäten
  • Unterstützung einheitlicher Rechtsanwendung
  • wissenschaftliche Entwicklung sowie berufliche Fortbildung
  • alle zwei Jahre Ausrichtung des Bundeskongresses in Potsdam
  • Behandlung von Grundsatzhemen des Sozialrechts und Veröffentlichung der Ergebnisse
  • Dachverband für Individualpädagogik
  • Zusammenschluss von verschiedenen Jugendhilfeträgern
  • fachlicher Austausch, Diskussion und Reflexion sowie Beratung
  • überregionale Interessenvertretung für Jugendhilfeanbieter im Segment individueller Hilfen
  • Ziel: bundesweite Verbreitung und Förderung der Idee und des Konzeptes der Individualpädagogik im Jugendhilfebereich
  • Aktivität in Spitzenverbänden und Fachorganisationen
  • Interessenvertretung der gewerblichen Wirtschaft
  • Sicherstellung des Mitspracherechts kleiner und mittelgroßer Unternehmen in öffentlich-rechtlichen Belangen
  • Formulierung von Stellungnahmen und Positionen
  • Abnahme von Ausbildungs- und Weiterbildungsprüfungen
  • Rundum-Service-Beratung
  • Informationsgeber über wirtschaftliche Entwicklungen, neue Gesetze, Verordnungen und deren Auswirkungen, Vermittlung branchenspezifisches Know-How (Existenzgründung,-sicherung & Unternehmensnachfolge)
  • fachliche Weiterentwicklung der Erziehungshilfen
  • Austausch zu sowie politische Gestaltung der Lebensbedingungen junger Menschen
  • Kooperation mit Fachverbänden und Schnittstellenpartnern wie Schulen, Polizei, Psychiatrie, Justiz
  • Projekte für die Praxis, Fortbildungen, Fachtagungen, Netzwerk der Erziehungshilfe
  • Plattform für den Qualitätsdialog zwischen Kinder- und Jugendhilfeakteuren und Hilfeadressierten
  • fachübergreifende und interdisziplinäre Kooperation mit gesundheits-, familien- und rechtspolitischen ExpertInnen
  • gesetzliche Unfallversicherung für Menschen, die in Berufen in Bereich Gesundheit und Soziales arbeiten
  • verlässliche Partnerschaft beim Arbeitsschutz
  • Hilfeinstanz, um Arbeit menschengerecht zu gestalten
  • Unfallverhinderung, Vorbeugung von Berufskrankheiten
  • im Schadensfall optimale medizinische Behandlung und angemessene Entschädigung gewährleisten
  • Reintegration Verletzter oder Erkrankter in Berufs- und Sozialebene
  • berufliche Maßnahmen der Umschulung, Aus- und Fortbildung sowie soziale Maßnahmen wie Wohnungshilfe

Mitarbeiten bei pro juve

Komm an Bord!

Wir sind fachlich breit aufgestellt

Unser Team besteht aus Fachkräften, die mit viel Herzblut und Professionalität an unterschiedlichen Orten individualpädagogische Projekte betreuen. Wir sind fachlich breit aufgestellt. Unsere Beschäftigten verfügen über systemische, heilpädagogische oder psychologische Zusatzausbildungen.

Wir sind in ständigem kollegialen Fachaustausch und legen besonderen Wert auf Supervision, Teambesprechungen, Fortund Weiterbildungen.

Ihre Spende hilft.

Der Förderverein für Kindheit und Jugend e.V. unterstützt die pädagogische Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe.

Bitte helfen Sie dem Förderverein für Kindheit und Jugend e.V.


Spendenkonto
IBAN: DE63 1805 0000 0190 1065 90
BIC: WELADED1CBN